Donnerstag, 13. September 2012

Traue niemals einem irischen Himmel

In Irland kannst du einen strahlend blauen Himmel mit nur ein paar Dekorationswoelkchen haben, es kann TROTZDEM innerhalb der naechsten 10 min anfangen zu regnen! ;p

Das musste ich gestern erfahren. Meinen freien Tag geniessend trat ich also nichtsahnend aus der Haustuer in einen wunderschoenen mit Vogelgezwitscher erfuellten Spaetsommernachmittag hinaus und spazierte in die Stadt hinunter, um ein paar Besorgungen zu erledigen.
Und was geschah?
Nach exakt 10 Minuten war von der Sonne kein Millimeter mehr zu sehen und eine dichte Wolkendecke hatte sich unter dem Himmel breitgemacht. Ich erledigte also trotzdem in aller Ruhe meine Einkaeufe und schoss noch ein paar ereignislose Fotos (im Regen). Und kam natuerlich mehr oder weniger durchnaesst wieder zu Hause an.
Also: Ich verlasse nie wieder das Haus, ohne einen Regenschirm dabeizuhaben. ;D

Eine Stunde spaeter traf ich mich mit den beiden Italienerinnen in "The Tea House". Inzwischen war selbstverstaendlich wieder fantastisches Wetter...
Dieses Tea House ist total niedlich und gemuetlich (wie so vieles hier)! :)




Jaa, ich steh grad auf schwarz-weiss! :p
 

Naechsten Samstagabend werden die beiden, noch ein paar Iren und ich dann irgendwas zusammen unternehmen... Wir wissen zwar noch nicht genau was, aber das wird noch. ;)

Today war meine zweite P.E. Stunde... Haha, die war lustig. ;D
In der ersten Haelfte der Zeit schickte uns (mich + 3 andere Maedchen) unsere Lehrerin auf den Tennisplatz, wo wir zwar nicht wirklich Tennis gespielt haben aber Fun hatten ;p Beim Ball-irgendwie-auf-die-andere-Seite-schlagen...
Naja, und in der folgenden Haelfte... spielten wir mit den restlichen Jungs Rugby. Das war amuesant, auch wenn ich wahrscheinlich nicht besonders viel zu unserem Sieg beigetragen habe... ;P


That was all for now,
Karla 0:)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer ueber Kommentare.